Ratgeber

Schulterschmerzen vorbeugen: Tipps

Die Muskulatur stärken
1 / 4

Die Muskulatur stärken

Ein spezieller Muskelgürtel – die sogenannte „Rotatorenmanschette“ – spielt für die Stabilisierung und Führung des Schultergelenks eine zentrale Rolle. Daher kann ein gezieltes Training dieser Muskeln sinnvoll sein, um zukünftig Beschwerden zu vermeiden. Lassen Sie sich dazu von einem qualifizierten Trainer oder Physiotherapeuten beraten.

Haltungsfehler vermeiden
2 / 4

Haltungsfehler vermeiden

Hohlkreuz, hängende Schultern & Co. – wer Schulterschmerzen vorbeugen will, sollte auf die richtige Körperhaltung achten. Denn gewohnheitsmäßige Fehlhaltungen bringen den gesamten Bewegungsapparat aus dem Gleichgewicht und begünstigen muskuläre Verspannungen. Diese wiederum können zu Schulterbeschwerden führen. Daher ist es hilfreich, die gesamte Rumpfmuskulatur zu stärken, um der Entwicklung neuer Schulterbeschwerden vorzubeugen.

Bewegungspausen bei Schreibtischarbeit
3 / 4

Bewegungspausen bei Schreibtischarbeit

Menschen, die viel im Sitzen arbeiten, sollten für regelmäßige Bewegungspausen sorgen. Denn auch stundenlanges unbewegtes Ausharren vor dem PC begünstigt Muskelverspannungen, die Schulterbeschwerden auslösen können. Hier kann es schon helfen, Telefonate im Gehen zu führen, kurze Besprechungen im Stehen zu erledigen und einen Spaziergang in der Mittagspause einzuplanen. Selbst im Sitzen können Sie darauf achten, dass Sie regelmäßig die Haltung wechseln – mal nach vorne beugen, mal ganz aufrecht sitzen und dann wieder nach hinten lehnen.

Entspannung mit Methode
4 / 4

Entspannung mit Methode

Ab und zu die Seele baumeln lassen – für viele ist dieser gutgemeinten Ratschlag gar nicht so einfach umzusetzen. Doch wer ständig auf Hochtouren läuft, muss sich nicht wundern, wenn Zeitdruck und Probleme plötzlich im wahrsten Sinne des Wortes schwer auf den Schultern lasten. Bewährte Entspannungsmethoden wie z. B. Yoga, Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung können dabei helfen, Stress gezielt abzubauen.

Produktempfehlung

Voltaren Schmerzgel forte Schmerzlinderung bis zu 12 Stunden

Voltaren Schmerzgel forte

Voltaren Schmerzgel forte lindert die Schmerzen bis zu 12 Stunden lang – und zwar direkt an der betroffenen Stelle.

Voltaren Schmerzgel forte

  • Bis zu 12 Stunden Schmerzlinderung
  • Morgens und abends auftragen reicht aus
  • Mit der doppelten Konzentration des schmerzlindernden Wirkstoffs Diclofenac*
  • Das einzige Schmerzgel, das klinisch bewiesen tief ins Gelenk eindringt**
  • Schnell und langanhaltender Kühl-Effekt
Mehr Informationen

* Im Vergleich zu Voltaren Schmerzgel (1%)

Voltaren Dolo Die Schmerztablette von Voltaren

Voltaren Dolo

Wieder Freude an Bewegung – dank der 2-fach-Wirkung gegen Schmerzen.

Voltaren Dolo: Die Schmerztablette von Voltaren

  • 2-fach-Wirkung: Stoppt den Schmerz und bekämpft die Entzündung.
  • Schnell und effektiv
  • Überzogene Tablette: Klein und leicht zu schlucken.
Mehr Informationen